was ist shiatsu

Shiatsu ist eine anerkannte Therapieform ganzheitlicher Körperarbeit. Dabei verbindet Shiatsu das Wissen und die Erfahrungen der traditionellen chinesischen Medizin und Akupunktur mit den Erkenntnissen und Methoden der westlichen Welt aus Physiotherapie, Massage, Faszienarbeit u.a.


Der Name Shiatsu kommt aus dem Japanischen und bedeutet übersetzt »Fingerdruck« (Shi = Finger, atsu = Druck). Der Druck erfolgt als achtsame Berührung durch Fingerspitzen, Handballen, Ellenbogen, Knie oder Füße. Ergänzend kommen verschiedene vitalisierende Techniken zur Dehnung, Mobilisierung und Entspannung von Gelenken, Muskeln und Bändern zur Anwendung.

 

Im Denken der fernöstlichen Medizin wird Gesundheit als Einklang von Körper, Geist und Seele gesehen. Das dynamische Gleichgewicht ist dann gegeben, wenn der Mensch mit sich und der Umwelt im Einklang steht und seine Körperenergie Ki frei in den Energiebahnen (Meridianen) fließen kann. Wird dieses Gleichgewicht gestört, dann beeinträchtigt dies die Selbstheilungskräfte und es kommt beispielsweise zu Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Erschöpfungszuständen (burn out), depressiven Stimmungen, Kältegefühlen oder Verspannungsschmerzen.


Die Wirkung von Shiatsu liegt in der gesundheitlichen Vorsorge, in der Aktivierung und Stärkung der natürlichen Selbstheilungskräfte und in der Steigerung des körperlichen Wohlbefindens. Durch die achtsame Berührung wird die Körperenergie Ki entlang der Energiebahnen (Meridiane) aktiviert und harmonisiert. Blockaden und Stauungen werden gelöst, die natürlichen Selbstheilungskräfte stimuliert und das Immunsystem, die Durchblutung und der Lymphfluss gestärkt. Durch die besondere Wirkung von Shiatsu auf das vegetative Nervensystem werden Stoffwechsel, Herzschlag, Atmung und Verdauung angeregt und ausgeglichen.


Weitere Informationen finden sie unter: www.oeds.at

 

Für wen eignet sich Shiatsu?

Shiatsu wird an die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der KlientInnen angepasst und eignet sich daher für Menschen aller Altersgruppen - sprich Babies, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und SeniorInnen. Dabei kann Shiatsu sowohl präventiv als Gesundheitsvorsorge als auch bei akuten oder chronischen Beschwerden angewendet werden.

 

Was erwartet Sie in einer Shiatsu-Behandlung?

Zu Beginn einer Shiatsu-Therapie wird in einem Erstgespräch der aktuelle Befund erfasst und gemeinsam werden die Ziele festgelegt, die in der Behandlung erreicht werden sollen.


Jede Shiatsu-Einheit besteht aus einem Vorgespräch, einer individuell abgestimmten Behandlung und einem Nachgespräch. Die Shiatsu-Behandlung erfolgt auf einer weichen Matte am Boden. Bitte kommen Sie in bequemer Bekleidung (T-Shirt, Jogging-Hose, Socken) und bringen sie auch ein Bettlaken mit.


Bitte beachten sie:
Shiatsu ersetzt keinen Arztbesuch, bewährt sich jedoch als Unterstützung zu verschiedenen medizinischen Therapien.